Kategorien
Allgemein

Ofengemüse

Kennst du die Retterbox aus Emmas Bioladen?

Erst gestern hatte ich aus dem „unansehnlichen“ Gemüse mit seinen Macken und braunen Stellen ein wunderbares Ofengemüse gezaubert. Für alle, die Gemüse mit Mangel bei mir kaufen: danke 😊

Hier das Rezept für Ofengemüse

1-2 Karotten

1 Rettich

½ mittelgroße Süßkartoffel (oder eine kleine 😉 )

1 kleine Pastinake

1 kleine Petersilwurzel

1 Lauch

1 Ringelbete

In meiner Retterbox war noch eine Paprika. Der Rest ist regional und saisonal, das Ofengemüse lässt sich natürlich je nach Saison verändern, ich freue mich schon wieder auf die Variante mit Aubergine im Sommer <3

Zubereitung: Ofen auf 250°C vorheizen (Ober- und Unterhitze) oder Umluft 190°C.

Gemüse gleich groß schneiden und ggfs. vorher schälen. Mit Kräutern deiner Wahl würzen (ich nehme das Pizza- und Pastagewürz, also Oregano/Majoran geht immer, Paprikapulver bevorzuge ich das smokey und ggfs. noch etwas Semmelbrösel (ca. 1 EL) dann wird’s schön knusprig). Alles mit Gewürzen und 3-5 EL Öl mischen und ab in den Ofen. Ich öffne zwischen drin den Ofen (2mal), damit der Wasserdampf raus geht und das Gemüse nicht nur gedämpft wird, sondern auch knusprig war.

On top habe ich noch Kichererbsen gegeben – es war ein halbes Glas: über Nacht eingeweicht ergab es ein Glas voll (ca. 100 g) und nach 20 min Kochen waren die Kichererbsen durch. Emmas Kichererbsen kommen aus Österreich und nicht wie so oft aus ferneren Ländern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.